Richtige Pflege beeinflusst nicht nur die Lebensdauer des Kleidungsstücks, sondern die Umwelt. Mehr als 2/3 des Umwelteinflusses entstehen im Laufe der Lebensspanne durch Reinigung und Pflege. Es ist sehr leicht, den ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Nachhaltige Pflege und Reinigung

TENCEL™, REFIBRA™, Bio Baumwolle, Leinen:

 

Maschinenwäsche mit niedriger Temperatur: 30°C schont die Fasern und spart Energie. Am besten mit einem biologisch abbaubarem Waschmittel.

Maschinentrocknung am liebsten vermeiden – lieber über Nacht an die frische Luft zu hängen. 

Chemische Reinigung nicht notwendig.

Bügeln mit mittlerer bis hohe Temperatur.

Bio-Wolle, kbT Wolle, Lodenwolle, Merinowolle:

 

Nicht waschen – lieber über Nacht an die frische Luft zum Durchlüften hängen.

Wolle ist selbstreinigend, besonders in Verbindung mit frischer Luft.

Punktuelle Flecken wenn möglich, immer akut behandeln – Handwäsche im kalten Wasser am besten mit einem biologisch abbaubarem Wollwaschmittel.

Nicht im Trockner, Sonnenlicht oder auf der Heizung trocknen. 

Zum trocknen leicht ausdrücken und flach am Handtuch auflegen.

Bügeln mit niedriger Temperatur.

Thermoaktives Nylon:

 

Maschinenwäsche mit niedriger Temperatur und Imprägnierungs-mittel für Wetterschutz-bekleidung. 

Maschinentrocknung am liebsten vermeiden – lieber über Nacht an die frische Luft zu hängen.

Bügeln oder Dämpfen mit niedrieger Temperatur, um thermoaktiven Effekt zu generieren.